St. Antonius

Die Kirche St. Antonius ist die kleinste, aber auch älteste der drei katholischen Kirchen in Wiesdorf und liegt in unmittelbarer Nähe zum Rhein.

Nachdem eine Vorgängerkirche an benachbarter Stelle durch Hochwasser zerstört worden war, entstand in den 60er Jahren des 17. Jahrhunderts der bis heute im Wesentlichen erhaltene Baukörper, dessen Turm 1666 fertiggestellt werden konnte. Es handelt sich um eine dreischiffige neugotische Backsteinhallenkirche. In den Jahren 1872 und 1902 wurde die Kirche erweitert, 2013 umfangreich saniert.

Die Kirche ist eine Filialkirche der Katholischen Kirchengemeinde St. Stephanus, die etwa 10.000 Gläubige als Mitglieder zählt und fünf Kirchen in den drei Leverkusener Stadtteilen Wiesdorf, Bürrig und Küppersteg umfasst.