Prof. Dr. Lothar Schneider ist verstorben

Der aus Wiesdorf stammende und zuletzt hier lebende Ruhestandsgeistliche, der vielen Leverkusenern und weit darüber hinaus gut bekannt gewesen ist, obwohl sein berufliches Wirken ihn durch ganz Deutschland und in viele Länder der Welt geführt hat, ist unerwartet im Alter von 80 Jahren verstorben.

Er wurde am 27. August 1938 in Leverkusen geboren und am 31. Januar 1964 zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe war er zunächst als Kaplan an Hl. Dreifaltigkeit in Düsseldorf- Derendorf und ab Oktober 1967 an Herz Jesu in Bonn-Lannesdorf eingesetzt. Ab August 1969 wurde er zur Promotion freigestellt und wirkte darüber hinaus als Krankenhausseelsorger im St. Joseph Krankenhaus in Leverkusen-Wiesdorf. Im Januar 1980 erfolgte die Ernennung zum Subsidiar zur besonderen Verfügung des Stadtdechanten im Stadtdekanat Leverkusen. Danach war er ab Dezember 1983 zur Übernahme einer Professur an der Universität in Regensburg freigestellt. Am 1. März 2003 trat er in den Ruhestand.

Die Exequien werden am Dienstag, dem 14. Mai 2019, um 11.15 Uhr in St. Josef in Leverkusen-Manfort gefeiert. Die Beisetzung wird auf dem dortigen Friedhof erfolgen.

Wir gedenken des Verstorbenen in Dankbarkeit und schließen ihn in unser Gebet ein. Er ruhe in Frieden und möge Leben finden in der Herrlichkeit unseres Herrn.